Tag 1 in Bildern!

So aufgeregt war ich sicher schon lange nicht mehr. Nach all den Monaten der Planung soll es nun endlich los gehen und sich am Grundstück etwas bewegen. Kaum zu glauben! Und selbst jetzt, wo ich den Bagger heute mit eigenen Augen über´s Grundstück pflügen sah, kann ich es kaum glauben. Unser Haus entsteht gerade!
Nachdem morgens Mademoiselle zur Kita gebracht wurde, holte ich noch schnell meine Mutter ab und wir warfen einen ersten, faszinierten Blick aufs Grundstück.
Zuerst dachten wir "hmm... da ist ja niemand", dann erspäten wir die Kästen und als wir näher ans Grundstück kamen und ein wenig um die Kurve fuhren, sahen wir auch schon den Bagger...
Das Wetter spielte nicht so ganz mit und so war es etwas triest am Bauplatz. Aber zur Feier des Tages hatte ich heute meine große Kamera dabei und somit sind trotzdem schöne Bilder für Euch (und uns) entstanden.


Tatsache!

Jippiiieeeeh!!! Der Bagger steht auf dem Grundstück und buddelt munter vor sich hin :) 
Fotos und einen kleinen Bericht gibt es heute Abend, als ersten Vorab-Beweis habe ich das Kamera-Display abfotografiert ;) 


What a Difference a Day Makes...

Meine Liebe für alte Songs beschert uns heute diesen treffenden Blog-Titel! :)

Heute habe ich jede Menge Neuigkeiten zu erzählen und fast alle sind toll.
Starten wir doch einfach mal mit den weniger guten. Unseren Touran hatten wir heute in der Werkstatt, weil die Bremsbeläge platt waren, wurden getauscht und am frühen Nachmittag konnten wir ihn auch schon wieder abholen. Hätte der gegenüber liegende Reifen dann Abends bei meiner Heimkehr nicht geraucht und gestunken, wäre das sogar eine gute Nachricht - so verbuche ich es eher als Negativ. Quietschen gegen Qualm getauscht, das macht zwar alphabetisch kaum nen Unterschied, das Fahrgefühl fand ich mit Quietschen aber fast angenehmer...

Der nächste Punkt auf der Liste war unser heutiger Termin im Küchenstudio und Yaaaayyyy..., den Verbuche ich auf jeden Fall als Positiv. 3 Aspirin und 1 Ibuprofen machten mich fast schmerzfrei, keine Ahnung warum, aber ich hatte echt die letzten 3 male im Küchenstudio immer Migräne und somit waren die Termine immer extrem anstrengend. Nachdem sich das heute frühzeitig angekündigt hatte, habe ich mich gut gedopt... Und somit konnte ich dem Termin meine ganze Aufmerksamkeit schenken und alle Fragen hatte ich ja auch schon per Mail geschrieben, so dass nun keine Fragen mehr offen sind.
Die Natursteinplatte ist vom Tisch oder eher von der Küche. Zu teuer + nicht "Traum meiner schlaflosen Nächte" würdig war einfach eine nicht vertretbare Kombi. Ich hatte ja meinen Bauhaus Fund mitgenommen und somit machten wir uns, bzw. mein Küchenberater sich noch einmal auf die Suche. Die 2015er Kollektionen waren mittlerweile eingetroffen und was soll ich sagen... Wir haben die passende Arbeitsplatte in Resopal gefunden! Halleluja, ick freu mir!
Natürlich hatte "die Fotografin" mal wieder keine Kamera dabei, aber mein Handy (mit fast-leerem Akku) durfte einspringen, so habe ich zumindest Schnappschüsse für Euch...

Nachdem mir mit dieser Arbeitsplatte bereits ein Stein vom Herzen gefallen war, ging es an das Thema Silestone. Ich hatte 2 Designs in die engere Wahl genommen (Lagoon & Bianco River) die mir als Arbeitsplatte für die Kücheninsel gefallen würden. In den USA sieht man ganz oft Küchen mit 2 verschiedenen AP-Designs und mir hatte das immer gefallen. Und die Kombi aus zurück haltendem Holz-Design und Marmor Optik war eben genau das, was ich mir Anfangs gewünscht hatte und erst im Laufe der Planung verworfen. Nun war die Idee eben wieder zurück und mein Küchenberater plante und rechnete. Lagoon fiel schnell raus, mir gefielen beide Varianten in etwa gleich gut (Lagoon vllt nen Ticken besser), als dann klar wurde, dass Lagoon aber fast doppelt so teuer käme, fiel die Entscheidung gar nicht mehr schwer ;). Was soll ich sagen: PASST! Der Preis ist noch verschmerzbar und die Optik ist ein Traum, da fällt die endgültige Entscheidung wohl nicht allzu schwer.

Der nächste Punkt war meine Zierleiste, nun habe ich das auch endlich verstanden, warum ich darauf noch keine Antwort habe. Das kann erst erfragt werden, wenn die Küche bestellt wird. Ich hoffe also, dass auch dieser Punkt klappt!

Dann sprachen wir über die Dunstabzugshaube. Obwohl ich ja anfangs unbedingt die Landhaus-Optik wollte, war ich mittlerweile mit dieser Lösung unglücklich. Ich wollte das Fenster einfach nicht komplett davon verdeckt haben und außerdem möchte ich unbeding Hängelampen über der Theke anbringen. Angestrebte Ideal-Lösung: das Bora - System. Also bekamen wir zunächst eine Vorführung der Funktionalität und ich finde es toll. Vor allem weil man auch nicht rumklettern muss um die Haube zu putzen, sondern einfach nur die Teile in den Geschirrspüler stecken kann.
Um es kurz zu machen: ich bekomme meine Bora Basic und es soll das neue Modell mit der breiteren Induktionsplatte werden.

Der Ofen wurde ja bereits beim letzten Mal abgeändert. Da bekommen wir ein tolles Hide & Slike Modell von Neff mit Pyrolyse.

Und der letzte Punkt. Auf Wunsch meines Mannes haben wir die Spüle in Edelstahl geändert. Bekamen dann aber eine Vorführung der Keramik Spüle und alle Vor- & Nachteile gezeigt... Ich habe meinem Mann nun alles erzählt und bekomme nun doch meine Keramik Spüle!

Was soll ich sagen: ich bin rundum Happy mit dem Termin. Es waren 2 vollgepackte und informative Stunden mit Happy End. Ich bin echt froh, dass ich die Migräne noch habe unterdrücken können und ebenso froh, dass Fräulein Belle die gesamten 2 Stunden schlafend im Buggy lag und ich somit nicht ständig abgelenkt war. Ich würde mal sagen: Küchenplanung abgeschlossen!!!!

Ach und der aufregenste Punkt des Tages:

Mitten unter meinem Beratungsgespräch klingelte das Telefon! Unser Bauleiter! Da geht man natürlich dran...

Ich bräuchte hier eigentlich etwas Trommelwirbel:

MORGEN IST BAUSTART, DIE BAGGER SIND IM ANMARSCH!!!!!!!


Und nun setzte ich mich aufs Sofa und vernichte mit meinem Mann zur Feier des Tages ne Flasche Chinesischen Pflaumenwein, die ich heute extra gekauft habe!!!

Wie treffend, vor dem Studio fuhr gerade die Firma Häcker vor...






Internet-Fund: Traum Küche mit Silestone Bianco River und Holz-AP auf dem Buffet. 



Das wäre natürlich eine Traum-Kante, aktuell ist aber ein gerader Abschluss geplant... 






Die ganze Welt der Farben...

Seit Samstag halte ich quasi die ganze Welt der Farben in meinen Händen. Ich glaube, ich hatte es bereits erwähnt, dass wir in unserem "Stammladen" eine eigene Farbkarte bestellt haben. Am Samstag konnten wir sie dann endlich abholen (nachdem es letzte Woche zeitlich nicht geklappt hatte) und für 25,- Euro gehört sie nun auch mir. Das hat einfach den Vorteil, dass ich sie nicht nur für einen kurzen Zeitraum ausleihen darf, sondern nun während der kompletten Bauphase darüber verfügen kann.

Nun ist sie also mein und ich bin so begeistert! Über 2000 Farben, da sollte man doch eigentlich die richtige Farbe finden. Alle Farben mit etlichen Nuancen, dazu ein eigener Abschnitt für "Neutrals". Die werde ich sicher am meisten brauchen. Ich werde bestimmt noch öfter von meinem neuen "Baby" berichten und die Farben vorstellen, die in die engere Wahl kommen! 





Das Nest: ein Lageplan!

Weil immer wieder die Frage aufkommt, wie groß unser Grundstück eigentlich ist und das auf den Bilder wirklich schlecht zu sehen ist, habe ich heute einfach einmal den Lageplan kopiert und bearbeitet. Hier könnt ihr nun genau sehen, wie unser künftiges Grundstück aussieht und warum es auf den Bildern immer so riesig wirkt. Wir haben aktuell nur einen direkten (bebauten) Nachbarn. Angrenzend befindet sich ein etwa gleich großes Baugrundstück, dass aber von den aktuellen Besitzern nicht bebaut wird und zumindest aktuell nicht verkauft werden soll.

Gleich im Anschluß befinden sich dann große Felder, die bewirtschaftet werden. Da es sich um ein Wasserschutzgebiet handelt, wird dort auch kein Bauland mehr entstehen und somit können wir die Aussicht auch weiterhin genießen.

Wie man sieht, verläuft an unserem Grundstück entlang eine Bundesstraße. Die Flurstücke auf der anderen Seite der Bundesstraße bilden einen steilen Hang und sind bewaldet. Insgesamt ist unser kleiner Ort (samt Fluß) fast wie eingekesselt, denn um uns herum sind Wälder die allesamt deutlich höher liegen.

Nun wisst ihr also Bescheid und wenn ich es finde, versuche ich bald noch ein Bild zu posten, wie und wo unser Haus dann im Grundstück stehen wird...





Schnurgerüstabnahme...

 ... heute ohne Schnur, dafür mit vielen Bildern ;)!

Heute war es soweit, die Schnurgerüstabnahme, so hatten wir es im Kalender notiert, sollte stattfinden. Also machten wir uns relativ pünktlich auf dem Weg zum Grundstück und kamen nur wenige Minuten zu spät an. Hätten wir nicht hinter einem Schausteller herfahren müssen, wären wir vermutlich sogar noch pünktlich gewesen.
Allerdings hätte uns das auch nix gebracht, denn wir waren die einzigen, die sich am Grundstück eingefunden hatten. Und ein Schnurgerüst war auch nicht vorhanden... Hmm... Termin doch erst nächste Woche? Na super und dafür hatte mein Mann frei genommen...

Ein Anruf bei Binner&Meixner bestätigte den Termin aber, waren wir also einfach nur die Ersten. Kurze Zeit später traf dann auch schon unser Architekt ein. Unser Bauleiter meldete sich telefonisch, der steckte im Stau und bräuchte noch ein wenig. Alles klar, kein Problem!

Das Wetter war grandios und so genossen wir einfach mal die Aussicht.

Pünktlich war dann auch der Herr vom Landratsamt, der in der Zwischenzeit einfach schon die Pläne auspackte und soweit überprüfte, wie es ohne Bauleiter ging.

Als der Bauleiter dann ankam, wurde gleich alles besprochen und geklärt. Und nun verstanden wir das auch... Heute wurde anscheinend nur die grobe Absteckung kontrolliert und minimal verbessert und erst nach Aushub der Baugrube wird dann das Schnurgerüst aufgestellt und muss noch einmal kontrolliert werden.

Den Herren vom Landratsamt wollte ich nun nicht mit meiner Kamera verschrecken, aber nachdem er grünes Licht gab und wieder fuhr, habe ich alles andere für Euch festgehalten. Als alles erledigt war und mein Mann die ganze Aktion "quitiert" hatte, düsten die beiden Herren unserer Baufirma auch wieder ab und mein Mann und ich waren wieder allein am Grundstück. Dies nutzen wir für die ersten Filmaufnahmen des Grundstücks mit unserem Camcorder. Wir möchten die Entstehung nicht nur mit Bildern festhalten, sondern auch einen kleinen Film erstellen. Die Videos werde ich dann etwa einmal pro Monat präsentieren, wobei der April-Film recht dünn ausfallen wird ;)!

Danach fuhren wir noch kurz zu unserem Elektriker und gaben noch einmal persönlich Bescheid! In Woche 19 muss der Baustrom gelegt werden und somit gleich mal alles beantragt werden. Auf das Formular warten wir leider noch, evtl muss ich das morgen dann abholen, wenn es per Mail wieder nicht klappen sollte.

Und auch sonst bewegt sich im Hintergrund gerade einiges. Einen Maler habe ich wohl gefunden, Bauhelfer habe ich 2 an der Hand und fürs Fliesen legen ist aller Wahrscheinlichkeit nach auch eine Lösung gefunden. Ich bin also zufrieden. Nun warte ich nur noch auf das Angebot für die Innentüren. Drückt mir mal die Daumen, dass das Angebot einigermaßen passt. Die wären nämlich grandios!!!!

So, nun aber mal die Fotos:
























Über 10.000 Seitenaufrufe!!!

Yeah, die 10.000er Marke wurde heute geknackt! Wie cool!

Vielen Dank von mir und auf die nächsten 10.000 Klicks



Wo isn's Hirn?

Gestern waren wir also das vermutlich letzte Mal samt Töchterchen auf dem "unberührten" Grundstück.
Bei Ankunft schlief die Maus tief und fest und ich stellte fest, dass ich (und das passiert mir privat leider gerne und öfter als mir lieb ist) keine Chipkarte in der Kamera hatte. 
Nachdem also Model & Kamera nicht zur Verfügung standen, mussten das Handy & die "Location" her halten.

Memo an mich: dringend Chipkarte einpacken, sonst werden die Fotos am Dienstag auch nix!








Jetzt aber...

Ehrlich gesagt dachte ich schon, bei uns wird das einfach nix. Aber nun geht es doch zügig voran. Heute konnten wir einen Termin abhaken, da kommt schon der nächste dazu.
Unsere Haustür wurde nun also genau überprüft und angesehen. Fotos gibt es keine, als ich von der KiTa zurück kam, waren die Herren schon an der Garage und das halbe Spektakel rum. Ein wenig muss geändert werden und sie sollte wohl auch schon vor dem Einbau hübsch gemacht werden. Alles klar...
Ansonsten geht das in Ordnung und ich freu mich sooooo auf diese Tür!!!

Der nächste Termin ist dann auch schon vereinbart: nächste Woche Dienstag ist die Abnahme vom Schnürgerüst durch das Landratsamt! 

Wann das Schnürgerüst aufgebaut wird, weiß ich nicht, aber ich werde das Grundstück jetzt einfach an WE und/oder Montag stalken, um es rauszufinden ;). Dann werde ich auch noch einmal die letzten Bilder vom Grundstück im "Ist" Zustand aufnehmen... Und die Kleine darf es sich auch noch einmal ansehen, die ist nämlich auch schon aufgeregt, weil ich sie immer "anfeuere" ("Jaaaa, wir baun unser Haus"). 

Neulich hab ich sie aber etwas schockiert... Ich zu Ihr "Maus, heute fahren wir in die Stadt und schauen uns Farben für das neue Haus an!"
"Jaaaa, in die Stadt. :) Farben für's Haus? Grün?"
"Nein, eher grau"
Komplett entsetzt und verwundert "Grau? Unser Haus wird GRAU? 😯😧"

Lach, das Kind weiß ja nicht was gut ist... ;) 





Meine neue Glücks- & Lieblingszahl: 20!

Seit heute ist die 20 meine neue Lieblingszahl! Ja, ganz eindeutig und ohne Zweifel!

Vor wenigen Minuten klingelte mein Telefon - der Bauleiter war dran. Ich war ein klein wenig überrascht, weil wir ihn morgen sowieso sehen werden. Er kommt ja vorbei und misst unsere Haustür aus, mal sehen ob wir sie dafür aus der Garage befreien müssen oder ob man das so auch schafft. Falls ich dabei bin, kann ich evtl ein Bildchen machen, aber vermutlich klappt das eher nicht, muss das Fräulein genau in dem Zeitraum zur KiTa bringen.

Nun aber zurück zum Gespräch: Er meinte er ruft an, wegen dem Baubeginn... Oh ja, da ging der Puls eindeutig hoch bei mir und das war eigentlich bei meinen heftigen Kopfschmerzen garnicht gut, ich grinste trotzdem schon vor mich hin...

Tadaaa: es geht los in Kalenderwoche 20. Joa, das erzählt er natürlich der Richtigen, aber ich glaube er merkte es an meiner Reaktion und fügte noch schnell ein "ungefähr Mitte Mai" hinzu. Über so tolle Nachrichten freut man sich natürlich, vor allem wenn sie auch noch in dem Moment unerwartet kommen. Yeah, endlich wissen wir wann es los geht und die 4 Wochen sitzen wir dann auch auf einer Arschbacke ab :D!




Die Ruhe vor dem Sturm

Was für ein hübscher Tag! Mein Mann hat heute Home-Office Tag und so konnte ich ihn überreden, mit mir gemeinsam das Töchterchen zur KiTa zu bringen. Weise und vorausschauend, wie sich nachträglich herausstellte, als ich mir die Türklinke in den Kopf rammte. So hätte ich eh nicht selbst fahren wollen, dröhnte mir doch jetzt erst mal der Kopf ein wenig.

Nachdem wir Belle abgesetzt hatten, konnte ich meinen Mann dazu überreden, noch kurz am Grundstück vorbei zu sehen. 

Und es war einfach schön! Sonnenschein & Vogelgesang - eine schöne Mischung. Aber zumindest für ein paar Monate würde ich jetzt gerne mal die Ruhe stören ;)


Panorama-Aufnahme:

video