WWW - weit weit weg!

Ein kleines Piep aus dem Wohnzimmer meiner Mutter. Da bin ich mal wieder... habt ihr mich vermisst? Ich mich auch! Aktuell sind wir leider abgeschottet von der Außenwelt!

Selten Handy-Netz, kein Telefon, kein Internet. Rundum also Zustände wie vor 100 Jahren, das einzige was uns bleibt ist eine Sat-Schüssel und unser TV.
Mein PC ist noch nicht einmal im Schachtel Wirr / Warr aufgetaucht und somit kann ich auch noch nicht arbeiten. Von Alltag sind wir also noch immer weit entfernt.
Wie geht es uns sonst. Wir fuchsen uns aktuell noch an die optimale Heizungseinstellung heran. Das Badezimmer ist mir abends immer nen Tacken zu kalt, das Wohnzimmer meist nen Tick zu warm und auch sonst brauchen wir wohl noch, bis wir unsere Vorlieben heraus gefunden haben.

Im ganzen Haus herrscht noch übles Chaos, nicht ein Zimmer ist fertig, was mich wiederum recht ferig macht. Am nächsten dran ist wohl unser Schlafzimmer. Das Bett ist aufgebaut, die Nachtkästchen ebenso, die Nachttisch-Lampen stehen auch schon auf ihrem Platz. Gegenüber unserem Bett steht ein kleiner Apothekerschrank und darauf der TV. Die Bettbank muss leider ans Möbelhaus zurück, da haben wir doch die Schlafzimmer-Größe überschätzt. Ist dann doch um einiges kleiner als unser bisheriges! Deswegen suche ich nun noch einen kleinen Sessel, den ich ins Eck platzieren kann.

Das Kinderzimmer beherbergt ein Hochbett, allerdings noch nicht ganz fertig, die Matratze wohl noch auf dem Postweg unterwegs. Ich sehne den Tag herbei, denn ich bin echt nicht der Familienbett-Typ. Erstaunlich wie laut so ein kleiner Mensch schnarchen kann und wie viele Beine und Arme scheinbar spontan nachts wachsen...

Auch das kleine Bad ist leider noch nicht so fertig, wie man es sich wünschen würde. Es fehlt noch ein kleiner Schrank zur Aufbewahrung der Handtücher, der dann auch den Wäscheabwurfschacht verdecken soll. Außerdem die Lampen (wie in jedem Zimmer) und das wichtigste: der Spiegelschrank! Bis vorgestern hatten wir im ganzen Haus nicht einen Spiegel, mittlerweile gibt es wenigstens im Eingangsbereich einen Spiegel an meiner alten Garderobe.

Die Küche wird erst Mitte Dezember kommen, somit wird das Chaos dort noch lange anhalten. Die beiden neuen Sofas sind vor wenigen Tagen angekommen, aber noch verpackt. Und da die Farbe komplett anders als auf den Produktfotos wirkt, weiß ich nicht, ob ich sie überhaupt behalten möchte... Ursprünglich wollte ich ein weißes Sofa, darauf ist ein hellgrau-melange geworden - angekommen ist nun Anthrazit-Melange :/

So und da ich nun auch wieder anderes erledigen muss, mache ich für heute Schluß. Neue Fotos gibt es sporadisch auf Instagramm (bzw. auf der Instagramm - Vorschau hier im Blog). Denn wann immer wir unterwegs sind, kann ich kurz ein Foto vom Handy aufladen ;) !

Bis bald



Der Morgen danach...

Als wir in unser REH zogen, verbrachten wir die Nacht, als hätten wir in ein brandneues Hotel eingecheckt. Alles liebevoll dekoriert, neu & schick eingerichtet, die benötigte Kleidung in Reichweite, nichts zu tun außer mal relaxen.
Dieses Mal ist das anders. Sehr viel anders...
Ein Kind, 2 Erwachsene & 2 Gewerbe sind umgezogen und dazu noch alles, was sich in 4 Jahren in einem Haus ansammeln kann. Wir haben ein knapp 60qm Wohnzimmer und können uns kaum umdrehen. Besonders blöd, weil sich auch alle Kisten und Möbel für den ersten Stock hier befinden - über die Bautreppe war es so einfach nicht zu schaffen.
Zum Glück kommt unser Schreiner (Treppe & Innentüren sind bei uns ja in Eigenleistung vergeben worden) bereits am Dienstag, so dass wir gegen Mitte der Woche dieses Chaos in den Griff bekommen sollten. 

Gerade befinden wir uns auf dem Weg zu Ikea (richtig, dies ist ein Handy-Posting), um Regale für das Studio zu besorgen. Denn auch dieser Raum versinkt im Chaos!  Das Büro meines Mannes ist nicht mal zugänglich, so voll ist aktuell alles... 

Insgesamt sind wir uns noch nicht sicher, ob wir lachen oder weinen sollen (ich tendiere zum Lachen, mein Mann würde lieber Weinen), aber einer ist komplett begeistert: für unsere Tochter ist das gerade das Abenteuer ihres Lebens :)! 

Hier einmal ein paar erste (Instagramm) Eindrücke: 

Ein letztes Mal!!!

So schnell kann es gehen! Ich weiß echt nicht, wo die Zeit nun so schnell hingerannt ist. Dies wird mein letzter Post sein... Zumindest mein letzter Post aus der alten Heimat. In 2 Tagen kommen die Umzugshelfer und dann wird es ernst!
Wenn ich ehrlich sein soll, mein Arsch geht auf Grundeis. Ich bin total aufgeregt, freudig, ein wenig schlecht ist mir auch... nur ein Gefühl hätte ich ganz und gar nicht erwartet. Ich bin ein wenig wehmütig. Nachdem ich es garnicht abwarten konnten, wieder in die alte Heimat zu ziehen, wird es mir jetzt erst so richtig bewusst, dass wir hier ein ganz wichtiges Stück "Geschichte" zurück lassen.
In diesem Haus verbrachte ich die letzten Schwangerschaftswochen. Wir saßen auf dem Sofa und filmten, wie sich mein Bauch lustig bewegte und das Töchterchen auf Zuruf zu treten begann. Hier sind wir angekommen, als wir die Kleine nach Hause nehmen durften, schliefen vor lauter Erschöpfung gleich mal alle 3 auf dem großen Bett ein.
Hier hatte sie ihr erstes Kinderzimmer und hat uns alle herrliche Nächte in ihrer süßen Wiege beschert...

Die ersten Schritte, die ersten Worte... so viele erste Male, die wir nun hinter uns lassen.

Aber ich bin mir sicher, wir werden auch das neue Haus mit vielen, wunderschönen Erinnerungen besticken können und schon bald weicht mein klitzekleiner Anfall von Sentimentalität purer Freude oder zumindest kompletter Erschöpfung - beides möglich & denkbar!

Nun aber die letzten Bilder, die ich einstellen kann, bevor es ernst wird. Achso, so ganz wissen wir noch nicht, ab wann wir wieder einen Internet - Anschluss haben werden und da wir am Arsch der Welt wohnen, wird ein Internet - Stick auch nicht gerade viel bringen. Falls es funktioniert, lade ich natürlich schon bald Fotos hoch - falls nicht, werden wir sehen, wie ich es anstelle!

Achso... Countdown: noch 2x schlafen :O

Traumhaus - fertig gestrichen & ohne Gerüst!

Durchs Reden kommen die Leut zusammen...

Wo soll ich anfangen, wo aufhören ...

Vorgestern ging hier ein Blogbeitrag online, der sich von den bisherigen abgehoben hatte. Was war geschehen und warum ist selbiger nun offline?

Der Reihe nach: Im Moment haben wir keine Heizung im Haus und sind bzw. waren dementsprechend panisch, was unseren Umzug angeht. Hinzu kam ein Kommunikationsproblem. Oder sagen wir eher, das Kommunikationsproblem war Auslöser der ganzen Misere.

Letzteres ist nun, glücklicherweise & hoffentlich endgültig, gelöst und führt auch zur Lösung aller anderen Probleme und deswegen möchte ich den "Reset"-Knopf drücken. Denn eines habe ich bisher immer geschrieben: die geleistete Arbeit war immer überzeugend und hätte man sich früher zusammengesetzt, wäre das Ganze sicher ein Spaziergang von Spatenstich bis Einzug geworden. So gab es eben ein nicht ganz so hübsches Kapitel, einige graue Haare, Kopfschmerzen und die Erkenntnis, dass man vllt früher die richtige Nummer hätte wählen sollen. Vielleicht gehört das auch zum Bauen dazu, dass man einmal einen Sterbensschreck bekommen muss?!

Mittlerweile haben die Gemüter sich beruhigt, unter anderem meines und deswegen ist der Beitrag auch offline.

Leider war der Tag heute auch fernab der Baustelle mit Terminen gespickt und so werde ich später auch noch eine lange Email verfassen, sonst hätte man einiges heute bereits vor Ort besprechen können. Aber so lange das Wichtigste geklärt ist, nämlich die Inbetriebnahme der Heizung am Montag, bin ich glücklich und beruhigt.

Ich werde berichten, wie es weitergeht!





Der aktuelle Look!

Eine Baustelle auf der Zielgerade ist eine nervliche Berg- & Talfahrt...

Weniger schön das Hick Hack bis es voran geht, umso schöner wenn man dann mal die Resultate festhalten kann. Hier also die neuesten Bildchen, ein Bericht folgt dann morgen ;)

Das kleinen Badezimmer fertig verfliest - die senkrechten Silikonfugen fehlen noch

Fast aktuell :D

Heute haben wir leider die Fotokamera vergessen, aber vor einigen Tagen war sie zuletzt dabei und die Bilder kann ich Euch ja dann schon einmal zeigen :D!

Das Gästebad nimmt Form an :)

Ich liebe die wunderschönen Fliesen!

Das Wohnzimmer wurde bereits perfekt grundiert und für das Verlegen des Fußbodens vorbereitet.

Der klitzekleine Fliesenschneider

Auch hier, der grundierte Flur im OG

Die Thermostate wurden installiert



Ein neuer Videorundgang!

Viel Spaß beim Gucken! Der Rundgang entstand Anfang Oktober :)






Mitte Oktober - die Eigenleistungen beginnen!

Ich muss gestehen, ich war ein wenig traurig als der Herr mit seiner Arbeit fertig war, der unsere Decken "hübsch" gemacht hatte. Die meiste Zeit war er alleine vor Ort und leistete richtig, richtig gute Arbeit! Schnell, sauber und freundlich spachtelte, schleifte und streiche er das ganze Haus (mit einer Ausnahme, dem Technikraum *schnief*, dort wurde nur gespachtelt und geschliffen).

Außen erfolgte der Farb-Putz und letzten Endes der Egalisierungsanstrich, bevor das Gerüst dann endlich abgebaut und vor allem die lästigen Folien von den Fenstern genommen werden konnten. In einem dezenten Anfall von Panik und massiven Unglück, den Bauherrinen gelegentlich zu haben pflegen, erfolgten in der Zeit nur Handy-Fotos und die auch eher unter Tränen.

Ihr könnt Euch meine Qualen vermutlich nicht vorstellen, aber das geplante grau-schlamm war eher ein blaustichiges grau! Blaustichig!!!! Schon im nassen Zustand wurde jeder der es wissen wollte und auch nicht in das Drama eingeweiht und das "sieht doch schön aus" der wohl offensichtlichen Banausen selbstverständlich und gekonnt ignoriert. Mein verzweifelter Mann überlegte sich bereits, ob ein weiterer Kredit ihn endgültig ruinieren würde oder bis in wievielen Jahren ein neuer Anstrich machbar wäre...

1 Tag später, sah die Farbe bereits ganz anders aus und das blau verschwand... 2 Tage später war das Haus wunderschön und meine Mutter offenbarte mir ihre Mordgedanken, die sie mir gegenüber gehegt hatte... Hm, kann ich doch nix dafür, wenn das so schlimm ausgesehen hatte. Hätte ja jeder behaupten können, dass das noch wird ;)

Nun also die ersten Fotos, bei leider mässig-schlechtem Wetter, unseres Hauses. Ich hoffe es wird bald mal wieder schön und ich kann bessere Fotos machen!






Außerdem starteten nun auch endlich unsere Eigenleistungen und wir sind sehr dankbar, dass die Firmen so kurzfristig ihre Arbeit aufnahmen. Den Fliesenleger hatten wir ja bereits früher ausgesucht, mussten die Termine aber immer wieder verschieben, ein Glück dass er trotzdem konnte.
Und die andere Firma hatten wir kurzfristig engagiert, nachdem bereits das Absenden mit einem Helfer nicht wirklich funktioniert hatte und wir den Rest selbst erledigten...


Hier also nun erste Impressionen:



Schneeweiße Decken und jede Menge Material: hier geht es bald rund!

2 Tage Arbeit steckten in diesem Bild und sooo schön!

Anderer Blickwinkel

Einen Ofenbauer hatten wir auch engagiert, dieser installierte den Kamin fachgerecht. Es dauerte allerdings STUNDEN

Die Bilder entstanden am Wochenende und wir reinigten die Baustelle von oben bis unten! Am Montag sollte der Boden grundiert werden.

Den Technikraum hat die Malerfirma gefliest und tolle Arbeit geleistet!

Problemfall Waschbecken... Das gute Stück ist montiert, hat Wasser, aber keinen Abfluss. Der Eimer darunter wird ständig entwendet (WTF)... Mal sehen wann das Mini-Drama ein Ende nimmt!

Kabel, Kabel, Kabel,...

... und Rohre!

Wir vermuten mal, das gute Stück ist der Entkalker!

Mehr Kabel, mehr Rohre...

Eine Mauer ohne Fortsetzung... in die FBH darf man nicht bohren, auf die FBH darf nix schweres drauf... wir fanden dann aber doch noch eine Lösung - mehr dazu demnächst! ;)



Überraschung, wir haben jetzt eine Treppe ins Dachgeschoss... und wir waren auch schon oben, irgendwie cool!

Die Badewanne! So schön und so unpünktlich.. Sie kam nämlich erst nach den Fliesenlegern an... und auch erst, nach einigen Telefonaten - das alte Lied (hier bitte pfeifen)

Aber sooo schön!




Der goldene Oktober - Teil 1

Heute habe ich Geburtstag und werde ALT! Und weil man nur einmal im Jahr Geburtstag hat, ich Bauchschmerzen habe, mein Mann im Büro arbeitet und wir darauf warten, dass wir auf die Baustelle gerufen werden (Termin mit einem Ofen-Maurer, BL wollte sich melden) und somit nichts anderes unternehmen können, sitze ich am PC und anstatt zu arbeiten, schreibe ich einen Post! Schließlich muss das auch mal sein. Auch wenn die Arbeit dringend wäre, aber hey, ich hab Geburtstag...

Also schieße ich mal los, wie bereits erwähnt, platzte uns irgendwann die Hutschnur und einige klärende Mails mussten abgeschickt werden. Das ist eigentlich so garnicht nach unserem Geschmack, aber wenn man Angst davor hat, mit Kind & Kegel auf der Straße zu sitzen und einfach immer wieder Termine verschoben werden, darf man auch mal stänkern. Zwar war angeblich alles nicht so wie von uns geschildert, aber trotzdem versprach man uns Besserung, einen engeren Zeitplan, die Subunternehmen wurden über die Dringlichkeit informiert und als Wiedergutmachung sollten nicht nur die Decken gespachtelt, sondern auch gestrichen werden.

Eine riesige Freude hatten wir, als der "HotBoy" unser Heim, zusammen mit einem Trocknungsgerät an den Start ging! Endlich konnte die Trocknung richtig voran schreiten. Hier also die Bilder vom 01.10. - ein guter Anfang für den Monat Oktober:




 Die nächsten Bilder folgten dann am 09.10., hier zu sehen sind die verschiedenen Fortschritte im Haus, weswegen ich lieber die Bilder direkt beschrifte:

In der Küche wurde die Decke bereits gespachtelt, die erste Elekromontage ist erfolgt und auch die Sanitärfirma hat die Installationen beendet. Und wie man sieht, ist der Putz bereits schön trocken!

Der Ofen war angeliefert und an seinen Verwendungsort gestellt worden. Auch hier: trockene Wände und eine gespachtelte Decke.


Außen kam den Feinputz auf die Fassade

Die Faschen waren angezeichnet worden!

Und auch der Sockel bereits gut erkennbar!

Eine Probe Außenputz ;)

Das Treppenhaus dauerte mit am längsten zum trocknen, aber wir waren schon gut zufrieden, acuh wenn noch einige feuchte Stellen zu sehen waren...

Wasser Zu- und Abläufe in der Küche

Hui... Steckdosen so weit das Auge reicht...


Ein paar Chaosecken gehören doch immer dazu ;)

Badezimmer Steckdose

Yeah! Die Fliesen sind angekommen!!!

Das Monster stand da schon einige Tage, wollte aber nun auch mal mit aufs Bild... :O



Entweder habe ich dann einige Zeit nur mit dem Handy fotografiert (?) oder eine Chipkarte ging erstmal verloren (dann taucht sie aber sicher wieder auf)...

Deswegen mache ich hier nun Schluß und melde mich mit einem neuen Post zurück. Denn die nächsten Bilder brauchen ganz dringen einen gaaanz eigenen Beitrag :D!